Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Mantelwerkstoffe von Leitungen und Kabeln

Der Außenmantel einer Leitung bietet Schutz vor verschiedenen Widrigkeiten, wie mechanischer Belastung, Temperatur oder chemischen Stoffen, mit denen die Leitung in Berührung kommt. Für chainflex Leitungen bietet igus die Mantelwerkstoffe PVC, PUR und TPE an. Hierbei achtet igus darauf, dass die Materialmischungen der Mantelwerkstoffe angepasst an die Anforderungen, adhäsionsarm und hoch abriebfest sind. Je nach Anwendung und äußeren Bedingungen kann zwischen unterschiedlichen Mantelwerkstoffen gewählt werden.

So ist der Mantel aus PVC das preiswerteste Mantelmaterial, das aufgrund seiner Beschaffenheit für niedrige bis mittlere Beanspruchungen ausgelegt ist und für Umgebungstemperaturen von +5°C bis +70°C ideal ist. Wie alle Mantelmaterialien von igus ist auch das PVC eine besonders abriebfeste Materialmischung für den Einsatz in der Energiekette. PUR ist dagegen auch noch kerbzäh und bietet eine hohe Ölbeständigkeit, welche ideal für den Einsatz in Werkzeugmaschinen ist. Hinzu kommt ein erweiterter Temperaturbereich von -25°C bis +80°C sowie eine hohe UV-Beständigkeit. Mit dem Werkstoff TPE hingegen wird die höchste UV-Beständigkeit und Öl- bzw. Bioölbeständigkeit erreicht. Der Temperaturbereich reicht von -35°C bis 100°C.

PVC oder Polyvinylchlorid ist ein sehr vielseitiger thermoplastischer Kunststoff und wird aufgrund seines chemischen Aufbaus und der schweren Entflammbarkeit des Werkstoffes häufig an Fließ- und Montagebändern aber auch in der Verpackungstechnik oder der Lichttechnik eingesetzt. PVC Kabel sind wegen der hohen Festigkeit und guter Isoliereigenschaften selbst bei dünnen Isolierungen beliebt. PVC ist resistent gegen Dauerfeuchte und auch Salzwasser. Im Brandfall einer PVC Leitung werden durch die Beimischung von z.B. Chlor im Mantelwerkstoff jedoch Halogene freigesetzt, die eine Gefahr für Menschen darstellen können.

Im Niederspannungsbereich (Bis 1.000V) ist PVC auch als der Werkstoff mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis bekannt. igus bietet PVC-Leitungen in nicht-ölbeständiger, sowie ölbeständiger Mischung an.

PUR oder Polyurethan hingegen ist ein halogenfreies und selbstlöschendes thermoplastisches Elastomer und hat in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung unter den Leitungen erlangt. Bis zu einer gewissen Temperatur ist PUR sehr gummiähnlich was PUR für Leitungen und Kabel sehr interessant macht, da es durch dieses Verhalten besonders wechselbiegefest ist. Hinzu kommen die Eigenschaften eines starken Mantelwerkstoffes wie Kerbfestigkeit, niedrige Abriebwerte und Kälteflexibilität. Außerdem weist PUR im Vergleich zu anderen Werkstoffen eine wesentlich bessere chemische Verträglichkeit auf. PUR Leitungen von igus sind öl- und kühlmittelbeständig und besitzen aufgrund ihrer Zusammensetzung keine giftigen Halogene, die im Falle eines Brandes gefährlich werden könnten. So sind Leitungen aus PUR ein beliebter Werkstoff bei Werkzeugmaschinen, im Anlagenbau, bei Zementwerken, in der Lackindustrie und Automobilindustrie.

TPE steht für thermoplastische Elastomere und ist der Oberbegriff für zahlreiche Unterkategorien. Für flexible Leitungen werden vorwiegend TPE-U Materialien verwendet, da es mechanischen Belastungen sehr gut standhalten kann und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen wie z.B. Chemikalien oder Temperaturen vorweist. So ist TPE im Allgemeinen für einen Temperaturbereich von -35°C bis +100°C geeignet. Außerdem ist TPE halogenfrei. Durch beimischen von Halogenen Stoffen kann TPE auch als flammwidriges Material hergestellt werden und ist somit UL 94-HB-Konform. Besonders bei rauen Umgebungsbedingungen oder dauerhaften Bewegungen findet man sie auch häufig in Energieketten im Einsatz. TPE Leitungen sind ein beliebter Werkstoff, der oft bei Krananwendungen, Fördertechnik oder Anwendungen mit tiefen Temperaturen eingesetzt wird.

So vielfältig und einzigartig wie die Anforderungen und Anwendungen, sind auch die Lösungen der chainflex Leitungen und deren Einsatzgebiete.


Kennen Sie schon unsere online-Tools?

Einfaches Finden, passende Type auswählen, Lebensdauer berechnen und online bestellen
 

Produktfinder

Produktfinder

Gelangen Sie schnell zu genau der richtigen Leitung

Lebensdauerrechner

Lebensdauerrechner

Berechnen Sie die Lebensdauer jeder chainflex Leitung

Kupferzuschlagsrechner

Kupferzuschlagsrechner

Berechnen Sie den tagesaktuellen Kupferzuschlag

Konfigurator chainflex

Konfigurator für Sonderleitungen

Konfigurieren Sie ihre individuelle Leitung in nur 3 Minuten



Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.