Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

drylin® T - Systemauslegung

Für die richtige Auslegung der drylin® T-Lineargleitführung muss ermittelt werden, ob die Lage der angreifenden Kräfte innerhalb der zulässigen Grenzen ist und ob das am stärksten belastete Gleitelement nicht überlastet wird.
Auch die Berechnung der erforderlichen Antriebskraft und der maximal zulässigen Geschwindigkeit ist wichtig; hierfür gelten je nach Anordnung der Führung unterschiedliche Berechnungsformeln.

Bitte beachten Sie, dass in den folgenden Berechnungen keine Sicherheiten bezüglich Stoßbelastungen und Beschleunigungskräften enthalten sind. Der Antrieb sollte immer genau in x-Richtung erfolgen, da sonst nicht zu vernachlässigende Zusatzlasten und erhöhte Antriebswiderstände (Blockiergefahr!) auftreten (z.B. bei Kurbeltrieben).

1. Schritt:

Einbauvariante wählen