Lichtwellenleiter - flexibel & beständig


LWL ist die Abkürzung für Lichwellenleiter und damit für einige Elektriker ein Buch mit sieben Siegeln. In der Regel wird in der Leitungstechnik Kupfer als Leiter für die Übertragung von Stromsignalen genutzt. Bei einem Lichtwellenleiter werden Informationen über Licht, oder besser gesagt über Lichtsignale gesendet. Man kann hier gut einen Vergleich zum Morsen ziehen. Dazu dient nicht Kupfer in den Adern als leitendes Medium, sondern Glas oder Kunststoff in verschiedenen Fasern. Alle sind mit einem Cladding versehen, um die Lichtbrechung zu ermöglichen. Damit spiegelt sich das Licht an der Seite der Faser und geht so längst durch die Leitung. Wie auch bei anderen Leitungen, sind sind Lichtwellenleiter auch in verschiedenen mechanischen Ausführungen erhältlich. So können wir für jede Ihrer Anwendungen eine haltbare Lösung anbieten.
 

Lichtwellenleiter kaufen

Faserkunde

Faserkunde unserer Fasern

In unserem Lichtwellenleitungskapitel haben wir viele verschiedene Leitungstypen. Alle Leitungen basieren auf zwei Fasertypen. Zum einen sind es die Gradienten Glasfasern. Die zweite Variante ist die Glasfaser in gelgefülltem Hohlraum. Die Glasfasern unterscheiden sich in OM (optical multimode) Klassen. Diese Klassen unterscheiden sich in der Übertragungsrate, man spricht in diesem Fall von Gigabit-Ethernet. Unsere Leitungen haben je nach Typ die Klasse OM2 oder OM3. Außerdem gibt es unsere Lichtwellenleitungen in unterschiedlichen Faserdurchmessern, welches mit den Querschnitte bei Kupferleitungen vergleichbar ist. Unsere LWLs haben 50/125µ und 62,5/125µ bei Mulitmodefasern und 9/125µ bei Singlemodefasern. Multimode bedeutet, dass die Faser mehrere Lichtspektren übertragen kann. Die Singelmodefaser überträt nur einen Lichtstrahl.
 


Warum LWL die Busleitung für den langen Weg ist etc. weitere Gründe

Kann Glas sich bewegen? Ja, das kann es, und zwar fantastisch. Wenn es richtig ausgeführt ist. Vier Gründe sprechen für einen Lichtwellenleiter in der e-Kette. Zunächst sei das Datenvolumen genannt. Dies ist, verglichen mit den gängingen Feldbussen aus der Automatisierungstechnik,  bei einem LWL fast unbegrenzt. In der Regel werden trotzdem zwei Fasern verwendet, eine für den Hin und eine für den Rückweg. Desweiteren kann man Störungen durch andere elektrische ausschließen, da sich physikalisch bedingt kein Signal in die Glasfaser einkoppelt. Auch bei langen Verfahrwegen ist Glas sehr gut geeignet. Bussysteme, die auf Kupfer basieren, geraten jenseits der 50m schnell an ihr Limit. Ein LWL Leiter kann Längen weit über 1000m realisieren. Besonders überraschend ist der extrem kleine Radius, der sich mit unseren Leitungen realisieren lässt. All diese Punkte früheren bei herkömmlichen Bussystemen mit Kupfer wie z.B. Profinet sehr schnell zu Übertragungsproblemen und im Weiteren zum Leitungsausfall.
 


Kleine Radien

Kleine Radien

Kleine Radien sind in der Bustechnik die größte Herausforderung. Da sich in der Bewegung die Adern im Abstand zueinander zwangsläufig verändern, ändert sich die Kapazität und in Folge dessen funktioniert die Übertragung nicht mehr. Mit einer Glasfaser in der Leitung CFLG.LB verhält es sich anders. Die einzelnen Adern können in der Bewegung den Abstand zueinander ohne Übertragungseinbussen verändern. Wichtig ist, dass wenig Kräfte auf die eigentliche Faser wirken. Dies verhindern wir, indem wir die Faser sehr kurz in der Leitung verseilen und zusätzlich durch spezielle zugentlastende Elemente die Kräft aufnehmen. So hat die Leitung und jede Faser ein zugentlastendes Geflecht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei unseren Tests im Labor erzielten wir 50 Mio Doppelhübe in einem Biegeradius von 35 mm (Faktor 4,2 x d). Schauen sie sich den Test gerne an, sie werden auch noch viele weitere Highlights entdecken.
 


Unsere Blogbeiträge zum Thema


Ab wie viel Meter Verfahrweg sollte ich Lichtwellenleiter einsetzen?

Warum Lichtwellenleiter?

Wie kann ich Lichtwellenleiter (LWL) und Ethernetleitungen am Kran führen?

Kann igus auch Lichtwellenleiter, bzw. Lichtwellenleiter-Technik liefern?

Kann ich eine LWL selber im Feld konfektionieren?


Noch nicht das passende gefunden?


Kennen Sie schon unsere online-Tools?

Einfaches Finden, passende Type auswählen, Lebensdauer berechnen und online bestellen
 

Produktfinder

Produktfinder

Gelangen Sie schnell zu genau der richtigen Leitung

Lebensdauerrechner

Lebensdauerrechner

Berechnen Sie die Lebensdauer jeder chainflex Leitung

Kupferzuschlagsrechner

Kupferzuschlagsrechner

Berechnen Sie den tagesaktuellen Kupferzuschlag

Konfigurator chainflex

Konfigurator für Sonderleitungen

Konfigurieren Sie ihre individuelle Leitung in nur 3 Minuten


e-chain

Sie suchen noch nach einer Energiekette für Ihre Leitung?

readychain

... oder gleich alles fertig konfektiert?