Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Wartungsfreie Polymerlager in mobilen und stationären Sägewerken

Jedes dieser Sägewerke ist eine kundenspezifische Einzelfertigung. Es kommt entweder in Deutschland oder an einem anderen Ort in der Welt zum Einsatz. Die Anforderungen an die Funktionsfähigkeit aber sind immer die gleichen: Das Sägewerk muss bei jeder Witterung funktionieren, problemlos zu bedienen sowie einfach zu pflegen und zu warten sein. Schmiermittelfreie Kunststoffgleit- und Lineargleitlager meistern dabei alle anfallenden Aufgaben.

„Von Dubai bis Sumatra, von Sibirien bis Panama – es gibt nahezu kein Land auf der Erde, wo unsere leistungsfähigen Sägewerke nicht zum Einsatz kommen“, erzählt Hans Fritz, Geschäftsführer der SERRA Maschinenbau GmbH in Rimsting. „Vom preiswerten Einstiegsmodell für den Hobbysäger bis zum hochprofessionellen Sägewerk liefern wir für jede Anforderung eine maßgeschneiderte Lösung. Dabei halten die Komponenten, die sich bei den anspruchsvollen Einsatzbedingungen der Holzveredelung bewähren, auch allen anderen Anforderungen zum Beispiel im Maschinen- und Anlagenbau stand.“

Mobiles Breitbandsägewerk "Montana" für Stammdurchmesser bis 90 cm nutzt iglidur Gleitlager Mobiles Breitbandsägewerk "Montana" für Stammdurchmesser bis 90 cm nutzt iglidur Gleitlager

Problem

Je nach Einsatzgebiet kommen große Temperaturschwankungen auf die Lagerstellen zu. Die Maschinen werden in extrem heißen und extrem kalten Umgebungen eingesetzt. Des weiteren besteht eine starke Belastung durch Schmutz und Staub. Während des Arbeitsprozesses entstehen Stöße und Schläge, die die Lagerstellen zusätzlich beanspruchen. 

Lösung

Mit Kunststoff-Gleitlagern aus dem Werkstoff iglidur J hat die SERRA Maschinenbau GmbH eine wartungs- und schmierfreie Lösung gefunden. Da kein Öl oder Fett eingesetzt werden muss, bindet sich Staub, Schmutz und Holzspäne nicht an den Lagerstellen. Die entstehenden Stöße und Schläge werden durch die Gleitlager abgefangen, da diese schwingungsdämpfend wirken. Mit einem dauerhaft niedrigen Reibwert sorgen sie für eine gleichmäßige Bewegung in der Anwendung. 


„Seit einigen Jahren setzen wir an verschiedenen Stellen in unseren Sägewerken verstärkt Kunststoffgleitlager ein. Sie bewähren sich bei den rauesten Arbeitsbedingungen, sind schmiermittelfrei und darüber hinaus sehr leicht zu montieren“

Manfred Rosam, Leiter Konstruktionsbüro, SERRA Maschinenbau GmbH


 


Stöße, Splitter, Sägemehl

Große Hitze in Wüstenregionen, starker Frost in Sibirien, hohe Luftfeuchtigkeit im Regenwald: Die Witterung darf keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der mobilen und stationären Sägewerke haben. Hinzu kommen beim Handling der Baumstämme eine extrem hohe Stoßbelastung sowie Unmengen von Holzsplittern, Sägemehl und Staub beim eigentlichen Arbeitsvorgang. Bei Stundenleistungen von bis zu 10 m³ kann jedes Holzmaß sicher, schnell und flexibel geschnitten werden. „Wir liefern qualitativ hochwertige Maschinen und sind bei technischen Fortentwicklungen immer auf der Höhe der Zeit“, so der Leiter des Konstruktionsbüros, Manfred Rosam. „Unseren Kunden bieten wir technisch ausgereifte Lösungen. Seit einigen Jahren setzen wir an verschiedenen Stellen in unseren Sägewerken verstärkt Kunststoffgleitlager ein. Sie bewähren sich bei den rauesten Arbeitsbedingungen, sind schmiermittelfrei und darüber hinaus sehr leicht zu montieren“, verdeutlicht Rosam einige Vorteile.

Speziell im Erfolgsmodell „Montana“, dem mobilen Breitbandsägewerk für Stammdurchmesser bis 90 cm, kommen bis zu 40 tribologisch optimierte Polymerlager von Lagerspezialist igus GmbH, Köln, zum Einsatz - Tendenz weiter steigend. Das Profi-Sägewerk wurde im zweiten Halbjahr 2006 präsentiert und ist mittlerweile weltweit erfolgreich im Einsatz. Hier bewähren sich beispielsweise bei den Winkelanschlägen und dem Vorschneider Gleitlager aus dem Werkstoff iglidur J. Beim Niveauausgleich zeigen drylin Lineargleitlager mit iglidur J Gleitfolie ihre Stärke. In der Sägeblattführung kommt das flexible Führungssystem drylin W, ebenfalls mit Gleitfolie, zum Einsatz. Für die meisten Anwendungen im Linearbereich ist der Werkstoff iglidur J aufgrund seiner Verschleiß- und Reibwerteigenschaften am Besten geeignet. Deshalb werden zahlreiche igus Lineargleitlager mit diesem Werkstoff ausgerüstet.

Bei den Dreh- und Verschiebebewegungen kommen tribologisch optimierte Polymerlager von igus zum Einsatz. Bei den Dreh- und Verschiebebewegungen kommen tribologisch optimierte Polymerlager von igus zum Einsatz.

Holz an jedem Ort veredeln

Immer mehr Waldbesitzer, Handwerker, Landwirte oder Sägewerker kennen die Vorteile von mobilen Sägewerken: auf vier Rädern erreicht die Säge jederzeit jeden Ort, an dem Holz veredelt werden soll. Ob Bretter, Balken oder Latten, verschiedene Modellgrößen und Preisklassen erfüllen jeden Kundenwunsch. „Heute haben wir weltweit über 1.000 mobile und stationäre Anlagen im Einsatz“, berichtet Geschäftsführer Hans Fritz. „Allein in Deutschland zählen wir mit über 400 verkauften Breitbandsägewerken zu einem der führenden Hersteller.“ Manfred Rosam, Leiter des Konstruktionsbüros: „Wir wollen unseren Kunden ständig Innovationen bieten. Vor allem das Thema Gewichtsersparnis nimmt bei uns eine sehr große Rolle ein. Hier spielen die Kunststofflager von igus natürlich eine besondere Rolle.“

Die leichten aber robusten Polymerlager finden an allen Stellen Einsatz, wo es in den Sägewerken zu Drehoder Verschiebebewegungen kommt. Sie substituieren Kugellager oder gefettete Stahl- auf Stahl-Führungen. Speziell beim Niveauausgleich geht es besonders rau zu. Hier wird jeder Stamm individuell nivelliert, das Holz festgeklemmt und auf die Auflagen gepresst. Der iglidur J Werkstoff für die Linearführungsfolien gewährleistet dabei sehr gute Reibwerte. Er ist speziell für lineare Anwendungen konzipiert. Das drylin Linearführungssystem ist ein trocken laufendes System, d. h. es schmiert sich trocken selbst und ist extrem schmutzunempfindlich und robust. „Die Linearführungsfolien setzen wir schon seit ungefähr sechs Jahren in verschiedenen Sägewerken ein. Sie haben sich von Anfang an bewährt“, bilanziert Manfred Rosam.

Mobile und stationäre Sägewerke drylin Linearsystem zum Verstellen der Sägeblattführung.

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten


Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier