Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Obst- und Gemüseverarbeitung

Übersicht

Bei der Verpackung von Obst und Gemüse gelten – wie überall in der Lebensmitteltechnik – höchste Hygieneansprüche, die sich in der Wahl der einzelnen Maschinenkomponenten widerspiegeln. Bei der Entscheidung über einzusetzende Linerlager oder Spindelantriebe für die zahlreichen Formatanpassungen in den Verpackungseinheiten wird daher auf eine komplette Schmiermittelfreiheit wie auch auf korrosionsresistente und chemisch beständige Bauteile für die regelmäßige Reinigung geachtet. Weitere Anforderungen sind mitunter die komplette Wartungsfreiheit, eine hohe Langlebigkeit und Geräuscharmut im laufenden Betrieb.


Eingesetzte Produkte und Anwendungsbeispiele

In Verpackungsmaschinen – egal ob für Folien- oder Pappverpackungen – werden an den verschiedensten Stellen hygienische und wartungsfreie Formatverstellungen benötigt. In Anlehnung an eine Verpackungsmaschine für Obst werden die Stationen und dabei verwendeten motions plastics aufgezeigt:


1. Formatanpassung der Faltkartonablage

2. Verstellung von Packungsgrößen und Formaten

3. Antrieb des Verpackungseinheit

Baur Verpackungsmaschine Diese Maschine verpackt Frischeprodukte wie z. B. Strauchtomaten ohne Folie – schonend und mit freier Sicht auf die Ware.
Formatanpassung der Faltkartonablage

1. Formatanpassung der Faltkartonablage

Um die Ablage für das Verpackungsmaterial anzupassen, werden drylin R-Lager aus iglidur J eingesetzt. Sie sorgen für eine schmiermittelfreie Lagerung auf der Edelstahlwelle.

Verstellung von Packungsgrößen und Formaten

2. Verstellung von Packungsgrößen und Formaten

Mehrere Lineareinheiten vom Typ drylin SLW 1040 ermöglichen es dem Bedienpersonal, die Verpackungsanlage schnell auf andere Packungsgrößen und -formate umzustellen.

Ausgabe der Verpackungseinheiten

3. Ausgabe der Verpackungseinheit

Für die automatische Ausgabe eignen sich SHT-Linearmodule, die über einen Zahnriemen verbunden sind. Für den Antrieb des Ausgabepushers sorgen drylin NEMA-Schrittmotoren.


Anwendungsbeispiele unserer Kunden

Folienverpackung von Obst und Gemüse

Diese Maschine verpackt Kopfsalat, Kohl oder Brokkoli in Folie. Anfällige Metalllager wurden durch langlebige drylin Linearlager ersetzt.

Schaleneinleger

Diese Saugeinlagen-Einlegemaschine fixiert Vlies-Einlagen. Für die Formatverstellungen kommen langlebige drylin-Lineartische zum Einsatz.


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.