Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Intelligente Energiezuführung spart Montagezeit

Vorkonfektionierte Energiekettensysteme im Einsatz in Maschinen für die Holz- und Möbelverarbeitenden Industrie

Der Endkunde fordert in der heutigen Zeit einen reduzierten Energiebedarf seiner Fertigungsanlagen. Der Hersteller dieser Anlagen möchte in erster Linie seine Montage- und Durchlaufzeiten deutlich verringern, hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden aber trotzdem auf kundenwünsche flexibel reagieren können. In diesem anspruchsvollen Umfeld spielen vorkonfektionierte Energiezuführungen von igus® GmbH, Köln, ihre technischen und wirtschaftlichen Vorteile aus und sorgen für dauerhaft funktionssichere, robuste Materialflusslösungen in der Holz- und Möbelindustrie.

„Mit dem Unternehmen igus® arbeiten wir seit mehr als zwanzig Jahren zusammen“, berichtet Merten Hamann, Einkaufsleiter der Bargstedt Handlingsysteme GmbH in Hemmoor. Das Unternehmen gehört der weltweit agierenden HOMAG-Gruppe an, dem marktführenden Anbieter von Fertigungsanlagen und Maschinen für Holzbearbeitung. „Bargstedt hat sich in dieser Gruppe auf das Handling spezialisiert. Wann immer holzplattenförmige Werkstoffe transportiert, gestapelt, gelagert, gewendet oder sortiert werden müssen, können unsere Maschinen zum Einsatz kommen. Das reicht vom kleinsten Handwerksbetrieb bis zum international aufgestellten High-Tech- Unternehmen weltweit.“ Seit über zwanzig Jahren kommen in den Stapel- und Lageranlagen igus®-Energieketten mit den dazu passenden Führungsrinnen zum Einsatz. Vor ungefähr drei Jahren hat sich Bargstedt entschieden, vorgefertigte Komplettsysteme von igus® einzusetzen, dem sogenannte „Ready Chain®“-System. Die Ketten werden komplett mit Kabeln und Steckern von igus® angeliefert und sind sofort montagebereit. Sie beinhaltet zudem biegefeste „chainflex®“-Leitungen um die steigenden dynamischen Belastungen und eine hohe Anlagenverfügbarkeit zu garantieren. Ein Teil der Produktpalette ist seit einigen Monaten auf diese vorkonfektionierten Energiezuführungen erfolgreich umgestellt.

Hohe Ansprüche - Holz intelligent zu bewegen

1972 gegründet, hat sich die Bargstedt Handlingsysteme GmbH von Anfang an auf das Marktsegment Transport und Handling für plattenförmige Holzwerkstoffe spezialisiert. Mit intelligenten Materialfluss-Lösungen erarbeitete sich das Unternehmen in den Jahren seines Bestehens die Marktführerschaft. Heute ist es mit seinen rund 250 Mitarbeitern in der Branche weltweit ein Begriff für automatisches Beschicken, Fördern, Stapeln, und Lagern. „Allein im letzten Jahr haben wir 110 Portalanlagen gebaut“, berichtet Merten Hamann. „Und in diesem Jahr liegen wir voraussichtlich bei bis zu 150 Anlagen diesen Maschienentyps. Diese gute Auftragslage führt zu großen Platzproblemen in der Fertigung. Deshalb mussten wir die Durchlaufzeiten der einzelnen Anlagen reduzieren. Durch den Einsatz der vorkonfektionierten Energiezuführungen haben wir die Elektromontagezeit nahezu halbiert! Unsere hoch qualifizierten Mitarbeiter legen heute nicht mehr zeitraubend Leitungen in die Energiekette ein, sondern werden an anderer Stelle besser eingesetzt.“ Ein weiterer Vorteil ist die eindeutige Dokumentation der Kabelverlegungen sowie die entfallende Lagerhaltung.

Beschick- und Abstapelanlage

Beschick- und Abstapelanlage für Holz- und Möbelteile mit einer vorkonfektionierten „readychain®“- Energiezuführungen von igus®. Die Zeit der Elektromontage hat sich halbiert.

 
Vorkonfektionierten Energiezuführungen erfolgreich

Die Anforderungen an die Energiezuführungen sind bei Bargstedt immer gleich: Hohe Zykluszeiten und enge Biegeradien strapazieren Energiezuführung und Leitungen erheblich. Die Verfahrwege bei den Portalund Lageranlagen liegen zwischen 4 und 60 m. Es werden Geschwindigkeiten von 60 bis 290 m/min gefahren bei einer Beschleunigungen bis 12 m/s². Es wird bei Beschick- und Abstapelanlagen eine Taktleistung von max. 20 Takten/min realisiert. Die Einsatzbedingungen vor Ort sind dabei typisch für die Holzbearbeitung – trocken, staubig und in der Regel warm.

„Als wir bei einem Besuch bei igus® in Köln gesehen haben, welche komplexen Konfektionierungen in den unterschiedlichsten Losgrößen und Verfahrwegen bereits heute realisiert werden, stand unser Entschluss fest, diesen Weg zum Optimieren der Montageabläufe auch bei uns zu gehen“, blickt der Einkaufsleiter zurück. Von der Idee bis zur endgültigen Umsetzung hat es dann ungefähr 18 Monate intensiver Vorbereitung gebraucht. In diesen Monaten ist ein endgültiger Standard einschließlich der Kettenbelegung für die verschiedenen Maschinentypen mit den entsprechenden Leitungen und Steckerverbindungen definiert worden. „Um diesen Standard zu definieren, bedarf es im Vorfeld einer gründlichen Analyse“, bestätigt Merten Hamann. „Aber dieser Zeitaufwand lohnt sich. Wir sind jetzt nicht nur schneller geworden, sondern können darüber hinaus heute auch eine bessere Qualität und Anlagenverfügbarkeit realisieren.“

Beschick- und Abstapelanlage

Vorkonfektionierte Energiezuführungen von igus® für horizontale Fahrachse und die vertikale Hubachse

 

Die vorkonfektionierten Energiezuführungen kommen heute in den Portal- und Lageranlagen zum Beschicken und Abstapeln von Möbelteilen zum Einsatz. Sie sind für den harten Dauereinsatz in der Möbelindustrie geeignet und zeichnen sich durch einen geringen Verschleiß in ihren beweglichen Teilen aus. Mit neuester Antriebs- und Steuerungstechnik werden hohe Taktleistungen realisiert.

Die einzige Variable bei der Bestellung ist der Typ und die horizontale Baulänge der entsprechenden Anlage. Dazu erläutert der Produktmanager Dipl.-Ing. (FH) Michael Fuchs, bei Bargstedt zuständig für die Konstruktion von Portalen und Flächenlagern: „Wir bauen ausschließlich nach Kundenanforderungen. Die einzelnen Bearbeitungsmaschinen einer Fertigungslinie haben zwar eine feste Größe, aber der Platz für das erforderliche Handling variiert. Er richtet sich unter anderem an den Hallengegebenheiten aus. Hier müssen wir uns anpassen. Unsere Baugruppen sind zwar bereits zum großen Teil standardisiert, aber die Verfahrlängen des Lagerträgers müssen individuell auf die Anforderungen vor Ort abgestimmt werden.“

Beschick- und Abstapelanlage

Funktionssichere „chainflex®“-Leitungen speziell für den Einsatz in den hochdynamischen Einsatz in Energieketten.

 

Anlagenbauer Bargstedt und Systemlieferant igus® haben das Projekt gemeinsam gestemmt. „Nachdem wir unseren Standard definiert hatten, gab es keine Probleme mit der technischen Ausarbeitung“, erzählt Michael Fuchs. „Und sollte es im Fall der Fälle einmal zu einem Anlagenstillstand kommen, kommen unsere Vertriebsniederlassungen zum Zuge, die in Deutschland wie auch weltweit zahlreich vertreten sind“, ergänzt Michael Blaß. „Es muss kein fremder Service-Techniker anreisen, sondern es kümmert sich ein igus®-Mitarbeiter vor Ort um die Fehlerbehebung.“

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier