Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Kompetenz im Schneiden und Biegen


Vorkonfektionierte Energiekettensysteme für Laserschneidmaschinen

Der Werkzeugmaschinenbauer Bystronic setzt für die Einzelkomponenten seiner Anlagen zur Blechverarbeitung höchste Ansprüche. So muss auch im neuen Laserschneidsystem des Unternehmens die Energiezufuhr robust wie auch besonders dynamisch sein, um die hohen Verfahrgeschwindigkeiten- und Beschleunigungen immer mitgehen zu können. igus bietet hier mit seiner vorkonfektionierten readychain-Lösung Abhilfe.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt:readychain konfektionierte Energiekette, Energiekette des Typs E6
  • Anforderungen: hohe Dynamik der Energieführungslösung aufgrund hoher Verfahrgeschwindigkeiten- und Beschleunigungen bei glechzeitig hoher Robustheit des Systems
  • Branche: Werkzeugmaschinenbau
  • Erfolg für den Kunden: Durch ein Kanban-Verfahren erhält der Kunde die einbaufertigen Energiekettensysteme just-in-time am Montageplatz, wodurch Montagezeiten verkürzt werden und keine Lagerhaltung entsteht

Energiekette Die vorkonfektionierten Energiezuführungen spielen bei beengten Platzverhältnissen ihre Stärke aus.

Problem

Das Schweizer Unternehmen Bystronic ist ein weltweit agierender Anbieter von hochwertigen Lösungen für die wirtschaftliche Verarbeitung von Blechen, anderen Flächenmaterialien und Rohren. Die Kunden profitieren von den maßgeschneiderten Systemen und Dienstleistungen für das Laser- und Wasserstrahlschneiden sowie Biegen.
Seit 2001 ist das universell und flexibel einsetzbare Laserschneidsystem Byspeed 3015 für Blechformate bis 3 x 1,5 m auf dem Markt. Es überzeugt durch sein durchdachtes Konzept. Das Herzstück ist ein eigenes Antriebskonzept, mit der man mit der Anlage in den High-End-Bereich des Laserschneidens vorgedrungen ist. Die maximale Achsbeschleunigung beträgt 30 m/s², die Positioniergeschwindigkeit 150 m/min. Abhängig von der Laserquelle wird mit dieser Anlage Stahl von 0,5 bis 25 mm, rostfreier Stahl bis 15 mm und Aluminium bis 12 mm geschnitten. Die Laserleistung ist bis 4,4 kW und 5,2 kW Laser ausbaubar. Die Byspeed 3015 kommt überwiegend bei Lohnfertigern zum Einsatz, die Bleche unter anderem für die Fahrzeugindustrie, den Maschinenbau, die Elektro- und Elektronikindustrie sowie den Apparatebau bearbeiten.
Wegen der extrem hohen Anforderungen an die Dynamik musste die eingesetzte Energieführung allerdings besonders stabil und robust aber nicht zu schwer sein. Speziell auf der Y-Achse erfährt die Kette sehr hohe Querbeschleunigungen. Hier treffen alle Faktoren der Physik auf die Energiekette, die reinen Stress bedeuten. Die Platzverhältnisse sind darüber hinaus auch sehr beengt.
Die vorkonfektionierte Energiezuführung ist mit einer Vielzahl von Steuer- und Antriebsleitungen befüllt. Der Motorleitung für die Y-Achse kommt dabei die größte Bedeutung zu. Es handelt sich um die Leitung mit dem größten Durchmesser. Bei der Befüllung spielt die internationale Ausrichtung der Laserschneidanlage eine große Rolle. Die UL-Zertifizierung aller Befüllungsbestandteile ist für Bystronic äußerst wichtig.

Lösung

Zum Einsatz kommen die vorkonfektionierten readychain-Energiezuführungen von igus. Als Systemlieferant beliefert igus Bystronics Standardmodelle zwar schon lange mit Energieketten, bei dieser Laserschneidmaschine kommen sie aber zum ersten Mal zum Einsatz. Hier konnte der Maschinenbauer alles aus einer Hand bekommen, außerdem war igus im Rahmen der Entwicklung der Byspeed federführend bei der komplexen Belegung der Energiezuführung.
Der zulässige Biegeradius der Antriebsleitungen inclusive der UL-Zertifizierung aller Bestandteile ist in dieser Anwendung wirklich einzigartig. igus konnte als Lieferant mit der UL-Zertifizierung eine Verbesserung einbringen und hat die entsprechende Motorleitung gegen eine Schutzleiter-Aderleitung ausgewechselt, so dass die Befüllung jetzt komplett den Anforderungen der UL-Norm genügt.
Neben den technischen gibt es auch eine Reihe wirtschaftlicher Vorteile beim Einsatz der vorkonfektionierten Energiezuführungen. Bei technischen Änderungen hat Bystronic nur noch einen Ansprechpartner. igus ist weltweit vertreten, so dass der Maschinenbauer bei seinen Niederlassungen in Amerika oder Asien immer einen Kontakt vor Ort hat. Bei diesem anspruchsvollen Projekt macht sich das Wissen der Branchenexperten bezahlt, die Unterstützung leisten. Die immer weiter voranschreitende Technologie der Energieketten muss im stetigen Dialog mit den Kunden transportiert werden.
Der Geschäftsführer der igus Schweiz GmbH, Artur Peplinski, berichtet dazu: „Da es bei dieser Anwendung zu extrem starken Querbeschleunigungen kommt, konnten die Leitungen zu der Z-Achse schlackern. Das haben wir mit einer neuen Innenaufteilung reduziert, so dass jetzt die komplette Energiezuführung einwandfrei läuft. Dabei handelt es sich ganz einfach um Erfahrungswerte. Hier hat sich der kurze Weg vor Ort bezahlt gemacht!“


„Wegen der extrem hohen Anforderungen an die Dynamik muss die Energiekette stabil, robust und nicht zu schwer sein. Die Platzverhältnisse sind auch sehr beengt."

Roman Bloch, Manager Machines + Automation der Bystronic AG

Laserschneidmaschine Bei den Laserschneidmaschinen kommen nur vorkonfektionierte Energiekettenzuführungen zum Einsatz.
Laserschneiden Funkenregen beim Laserschneiden.

Neues Format beim Laserschneiden

Mit der Weiterentwicklung der Laserschneidanlage Byspeed, die zur „Euroblech“ ausgestellt wird, können Anwender fortan auch Bleche mit Formaten bis 4 x 2 m im Hochgeschwindigkeitsbereich laserschneiden. Bei der Maschine gibt es längere Verfahrwege und entsprechend höhere Anforderungen an die Energiezuführung. Auf der X-Achse musste man wegen der freitragenden Länge einen anderen Kettentyp wählen. Es kommt eine E6-Energieführung zum Einsatz. Da es einen reduzierten Polygoneffekt gibt, erwartet man einen noch ruhigeren Lauf.
Auch hier war igus wieder von Anfang an bei der Entwicklung dabei.
Bei der Belieferung mit den vorkonfektionierten readychain-Systemen kommt bei Bystronic das so genannte Kanban-Verfahren zum Einsatz. „Wir haben uns verpflichtet, eine gewisse Menge an vorkonfektionierten Energiekettensystemen bereit zu halten, die wir innerhalb einer definierten Frist im Werk anliefern“, berichtet dazu Artur Peplinski. „Damit können wir ganz flexibel auf Bystronic-Anforderungen reagieren. Die Energiezuführung ist somit just-in-time am Montageplatz, wo sie montiert wird. Darüber hinaus benutzen wir Einwegverpackungen, die einfach ohne Folgekosten zu entsorgen sind.“ Durch dieses System verkürzen sich die Montagezeiten, es gibt keine Lagerhaltung und die Verfügbarkeit steigt.
„Für uns kommt nichts anderes mehr in Frage“, äußert Roman Bloch, Manager Machines + Automation der Bystronic AG seine Zufriedenheit. Bystronic hat sich von den Vorteilen der vorkonfektionierten Lösung schnell überzeugen lassen.

chainflex® Leitungen
Foto Projektverantwortliche Michael Offner (li.), Roman Block (mi.), Artur Peplinski (re.) im Projektierungsgespräch vor Ort.
Lieferung Energiekette und chainflex-Leitungen Die Lieferung erfolgt just-in-time im Kanban-Verfahren. Auf einfache Verpackung wird großer Wert gelegt.

motion - Magazin für Energiekettensysteme®

Technik verbessern ... Kosten senken.

In diesem igus® Magazin finden Sie zahlreiche Möglichkeiten und Anwendungsbeispiele wie Sie mit einbaufertigen Energiekettensystemen die Technik verbessern und / oder Kosten senken können.

Persönliches Exemplar hier bestellen

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr