Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Vorkonfektionierte Energiekettensysteme für Laserschneidmaschinen

Dynamik und Präzision im Fokus

Die Vorteile des Laserschneidens sind ganz schnell auf den Punkt gebracht. Es handelt sich um eine sehr flexible Technologie. Auch kleine Losgrößen können bereits auf einer Laserschneidanlage rentabel bearbeitet werden. Im Vorfeld muss kein Werkzeug hergestellt werden. Die Kantennachbearbeitung entfällt. Darüber hinaus ist man flexibel in der Blechdicke und in der Bandbreite der Materialien. Seit 2001 ist das universell und flexibel einsetzbare Laserschneidsystem Byspeed 3015 für Blechformate von 3 x 1,5 m auf dem Markt. Die maximale Achsbeschleunigung beträgt 30 m/s² oder 150 m/min., das entspricht einer Leistung von 3 g. Abhängig von der Laserquelle, schneiden wir mit dieser Anlage Stahl von 0,5 bis 25 mm, rostfreien Stahl bis 15 mm und Aluminium bis 12 mm.

Hohe Anforderungen an die Zulieferer

Zum Einsatz kommen die vorkonfektionierten Energiezuführungen, die unter dem Namen readychain® vertrieben werden. Vorgabe war, alles aus einer Hand zu bekommen, damit sich die Zahl der Zulieferer drastisch reduziert. Das Unternehmen igus® war bei der Entwicklung der Laserschneidmaschine federführend. Wegen der extrem hohen Anforderungen an die Dynamik musste die Energiekette stabil, robust und nicht zu schwer sein. Speziell auf der Y-Achse erfährt die Kette sehr hohe Querbeschleunigungen. Hier treffen alle Faktoren der Physik auf die Energiekette, die reinen Stress bedeuten. Die vorkonfektionierte Energiezuführung ist mit einer Vielzahl von Steuer- und Antriebsleitungen befüllt. Der Motorleitung für die Y-Achse kommt dabei die größte Bedeutung zu. Es handelt sich um die Leitung mit dem größten Durchmesser. Bei der Befüllung spielt die internationale Ausrichtung der Laserschneidmaschine eine große Rolle

Bystronic Laser AG

Funkenregen beim Laserschneiden

 
just-in-time am Montageplatz

Bei der Belieferung mit den vorkonfektionierten readychain® -Systemen kommt bei Bystronic das so genannte Kanban-Verfahren zum Einsatz. igus® hat sich verpflichtet, eine gewisse Menge an vorkonfektionierten Energiekettensystemen bereit zu halten und innerhalb einer definierten Frist an das Werk auszuliefern. Damit kann igus® ganz flexibel auf Bystronic-Anforderungen reagieren. Die Energiezuführung ist somit just-in-time am Montageplatz, wo sie montiert wird. Darüber hinaus verwendet igus® Einwegverpackungen, die einfach ohne Folgekosten zu entsorgen sind. Durch dieses System verkürzen sich die Montagezeiten bei Bystronics, sie haben keine Lagerhaltung und die Verfügbarkeit steigt.

Lieferung just-in-time

Einfache Verpackung ohne Entsorgungskosten - Kanbanverfahren

 
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier