Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

readychain® sichert effektive Energie- und Datenübertragung im Kranbau

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Sicheres und smartes Energieführungssystem, welches der rauen Umgebung standhält
  • Anforderungen: Langer Verfahrweg, stabil für ein Leitungsgewicht von 50 kg, geeignet bei Witterung
  • Produkt: readychain® konfektionierte Energiekette
  • Anwendungsgebiet: Kranbau
  • Erfolg für den Kunden: Durch das vorkonfektionierte readychain System konnte viel Zeit bei der Montage gespart werden.

Zu Ship-to-Shore Kranen:Ship-to-Shore Krane sind an Häfen zu finden. Ihre Aufgabe besteht darin, den Transport von Containern vom Schiff ans Land oder vom Land auf ein Schiff durchzuführen. Um große Containerschiffe wirtschaftlich zu entladen, bedarf es Kranen mit hoher Ladeleistung. Die Verfahrlänge von Ship-to-Shore Kranen beträgt bis zu 500 m. Vielfach beträgt das Gewicht solcher Kräne über 2.000 Tonnen.

readychain in einem Ship-to-Shore Kran  

Herausforderung

Aufgrund der langen Verfahrwege im Kranbau, sind die Anforderungen an die Betriebssicherheit besonders hoch. Die Herausforderung besteht darin, teure Stillstands- und damit Ausfallzeiten zu vermeiden.
Zudem bedeuten lange Verfahrwege auch, dass die darin befindlichen Leitungen bei dieser Länge ein hohes Gewicht erreichen. Aus diesem Grund muss die Energiekette dieses Gewicht entsprechend führen können. Auch muss sichergestellt werden, dass bei diesem Verfahrweg keine Verluste in der Daten- und Energieübertragung entstehen.
Die Katzfahrt bei Ship-to-Shore Kränen fährt beispielsweise mit einer Geschwindigkeit von 250 m/min.

An den Häfen sind die Kräne der Witterung ausgesetzt, weshalb die Energieketten und Leitungen beständig gegenüber rauen Umgebungsbedingungen sein und diesen standhalten sollten.

Lösung

Das System wurde komplett vorkonfektioniert auf der Baustelle angeliefert. Dadurch spart der Kunde während der Montage viel Zeit und Montagefehler werden weitgehend ausgeschlossen. Die in einem Schacht installierten Energiekettensysteme wurden mit Edelstahlführungsrinnen ausgestattet und zum Schutz gegen Witterung und Sonnenbestrahlung mit einem überfahrbaren Deckelsystem versehen.
 
Für die Katzfahrt mit hoher Geschwindigkeit wurde eine Rollen-Energiekette für die Energie- und Datenübertragung verwendet. Es war nicht nötig zusätzliche Antriebe oder ein Steuersystem für die Kette einzusetzen. Weiterhin ist das Gewicht geringer als bei einem konventionellen System. Der Kranbauer kann damit Antriebsleistung für die Katze und Systemgewicht einsparen. Zur Datenübertragung wurde eine chainflex Glasfaserleitung eingesetzt, welche die sicherste Art der Datenübertragung (ohne EMV-Störungen) darstellt und somit das Risiko möglicher Datenverluste vermeidet.


Zur readychain® Übersicht

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr.

Online:

Rund um die Uhr.