Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Geländefahrzeug

Geringes Gewicht, umweltschonend und recyclebar

Was wurde benötigt: 
Gleit- und Gelenklager

Anforderungen: 
Allwettertauglich, im Gelände einsetzbar, wartungsarm

Branche: 
Fahrzeugtechnik

Erfolg für den Kunden: 
Wartungsfreie Lagerstellen, die keine zusätzlichen Schmiermittel benötigen


Problem:

Herkömmliche Wälzlager konnten die Konstrukteure von Etisoft Smart Solutions aufgrund des begrenzten Bauraums in den Transpofrtfahrzeugen nicht einsetzen. Darum musste eine platzsparende Alternative her. 

Lösung:

In den Querlenkern der autonomen Transportfahrzeuge werden Polymergleitlager der Serie iglidur Z eingesetzt. Die Lager ermöglichen es, das Gewicht des Roboters und seiner Last gleichmäßig zu verteilen. Sie übertragen die axialen Kräfte, die auf die Aufhängebolzen wirken und ermöglichen die Leichtgängigkeit des gesamten Mechanismus.


„Für die beiden wichtigsten Sicherheitselemente eines Autos, die Lenkung und die Bremse, vertrauten wir auf igus Gleitlager. Der Gewichtsvorteil und der geringe Wartungsaufwand überzeugen uns jedes Mal aufs Neue.“

Leo Choisel, KG Automobile


Fahrzeug von KG Automobile

Reichlich Stauraum mit 520 Litern Ladevolumen

Der junge französische Autohersteller KG Automobile setzt auf das Motto „Less Is Better“. Deshalb hat dieses Fahrzeug ein geringeres Gewicht, niedrigere Umweltbelastung und weniger Verbrauch als herkömmliche Automobile. Gleichzeitig soll das Fahrzeug Spaß machen und praktisch sowie umweltfreundlich sein.

Ganze 520 Liter Ladevolumen und ein besonders zuverlässiges und wartungsfreies Baukasten-Design bietet das Geländefahrzeug. Umweltfreundlich ist zudem auch noch. Nicht nur wegen seines geringen Gewichts und dem niedrigen Verbrauch. Hinzu kommt nämlich, dass das Fahrzeug vor Ort, bei KG Automobile, produziert wird und das Recycling bereits bei der Fahrzeugentwicklung eine wichtige Rolle gespielt hat.

Hohe Anforderungen an Fahrzeug und Komponenten

Ziel von KG Automobile war es ein Fahrzeug zu bauen, das allradgetrieben ist, Platz für zwei Personen bietet und weniger als 300 kg wiegt. Es sollte allwettertauglich sein, im Gelände einsetzbar, wartungsarm und eine Straßenzulassung erhalten. Eine ganze Reihe an Anforderungen, die die Konstruktionsphase aufwendig machten. Alle verwendeten Komponenten mussten diese Anforderungen ebenfalls erfüllen.

iglidur Gleitlager und igubal Gelenklager von igus konnten unter diesen Einsatzbedingungen problemlos ins Rennen gehen. Sie überzeugen mit ihrer mechanischen Beständigkeit, einem sehr guten Preis und wartungsfreiem Einsatz ohne zusätzliche Schmiermittel. Verwendet werden igubal KSTM Stehlager für die Lenksäule, igubal KCLM Kugelköpfe für die Lenkspurstangen und iglidur Gleitlager für die Führung des Bremspedals.

Fahrzeug von KG Automobile

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten



Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.