Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Korrosionsbeständige Lager erreichen über 10 Jahre Lebensdauer in Dungstreuer

In diesem Grenzstreuer garantieren hoch belastbare igubal-Lager den ausfallfreien Betrieb.

Nie mehr abdrehen und trotzdem immer mit höchster Präzision dosieren - mit dem AXIS 50.1 W können diese Wünsche umgesetzt werden. Die igubal Gabelköpfe aus Kunststoff werden dabei mit einem KMF Hydraulikzylinder in der Grenzstreueinrichtung kombiniert. Ein dynamischer Test über 2 mal 100 Stunden bei -20°C und einer Blocklast von 4.000 N spiegelt eine Lebensdauer von über 10 Jahren wieder. Unterstrichen wird dies durch die schwingungsdämpfenden Eigenschaften sowie die hohe Belastbarkeit der Gabelköpfe.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: igubal-Gabelköpfe
  • Anforderungen: Es brauchte korrosionsbeständige wie auch hoch belastbare Lagerkomponenten, die auch bei kalten Temperaturen dauerhaft funktionieren.
  • Branche: Agrar
  • Erfolg für den Kunden: Die igubal-Lager wurden gleich zwei Mal über eine Dauer von jeweils 100 Stunden bei - 20 °C und unter Einwirkung einer Blocklast von 4.000 N auf die Probe gesetellt. Dies entspricht einer Lebensdauer von 10 Jahren. Hierzu tragen die schwingungsdämpfenden Eigenschaften sowie die hohen Belastbarkeit und Korrosionsbeständigkeit der Gabelköpfe bei. Sie stellen darüber hinaus eine kostengünstige Alternative zu Stahllagern dar.

Alle Produkte für die Agrarindustrie entdecken
Grenzstreueinrichtung in Düngerstreuer

Problem

Die Dungstreuer der RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, wie in diesem Falle das Modell AXIS 50.1 W, dosieren mit höchster Präzision bei der gleichmäßigen Ausbringung von Düngern auf dem Feld. Hier müssen alle Komponenten, die in dem Düngemittelstreuer zum Einsatz kommen, korrosionsbeständig sowie auf die hoch ammoniakhaltigen Dünger ausgelegt sein. So auch in der Grenzstreueinrichtung, die den Streubereich des Düngemittels eingrenzt, um eine gezieltere und effizientere Ausbringung zu ermöglichen. Hier kommen in Kombination mit einem KMF Hydraulikzylinder Gabelköpfe zum Einsatz, die die widrigen Bedingungen dauerhaft aushalten können müssen.

Lösung

Die Komponenten, die als Lagerung in dem Düngerstreuer heute zur Anwendung kommen, sind igubal-Gabelköpfe aus Kunststoff. Sie werden mit einem KMF Hydraulikzylinder in der Grenzstreueinrichtung kombiniert. Die hohen Ansprüche an die Lösung in der Düngetechnik zeigt sich durch den dynamischen Test, dem sich das neue System unterziehen musste. So wurde die Grenzstreueinrichtung gleich zwei Mal über eine Dauer von jeweils 100 Stunden bei - 20 °C und unter Einwirkung einer Blocklast von 4.000 N auf die Probe gesetellt. Diese simulierten Prüfungsbedingungen entsprechen den Belastungen, die dem System innerhalb von 10 Jahren im Praxiseinsatz wiederfahren würden. Die hohe Lebensdauer lässt sich mitunter aufgrund der schwingungsdämpfenden Eigenschaften sowie der hohen Belastbarkeit und der Korrosionsbeständigkeit der Gabelköpfe erklären. Sie bieten sich darüber hinaus im Vergleich zu Stahllagern als kostengünstige Alternative an.


Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.