Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Technoklima

igus® e-ketten® in Umgebungen mit Schmutzanfall

igus® hat Erfahrung mit:

Staub, Dreck, Schlamm, Kompost, Holz, Textilfasern, Papierstaub, Schleifpaste, Kühlmitteln, Glasstaub, Glassplittern, Kohlestaub, Sand, Korund und vielem mehr!

Schweißperlen und heiße Späne

Laborversuche und zahlreiche Referenzen machen igus® e-ketten® und E-Rohre zu einem sicheren Leitungsschutz bei Schweißrobotern und Werkzeugmaschinen. Schweißperlen hinterlassen zum Teil optische Spuren, beeinträchtigen aber nicht den Werkstoff oder die Funktion. Versuche mit 900°C heißen Metallspänen mittlerer Größe haben igus® Energierohre erfolgreich bestanden. Sie sind weltweit im Spänebereich von Werkzeugmaschinen im Einsatz. Nicht tauglich ist igumid G beim direkten Kontakt mit großen Mengen geschmolzenen Aluminiums.

Dreck, Staub und Späne

Werkstoff und Konstruktion machen igus® e-ketten® zu Problemlösern in harten Umgebungen. Erfahrungen und Referenzen liegen vor. Fragen Sie uns nach Ihrem Anwenungsfall.

Vakuum

igus® e-ketten® aus igumid G sind im Vakuum einsetzbar. Ein Ausgasen findet nur in sehr geringem Maße statt.

Chemische Beständigkeit

igumid G ist gegen Kraft- und Schmierstoffe, Öle, Fette, Alkohole, Ester, Ketone, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe beständig. Schädlich sind Oxidationsmittel und Säuren. Die Tabelle Seite 1.38 zeigt einen Auszug der genauen Angaben über Chemikalienbeständigkeit. Säurebeständige e-ketten® sind auf Anfrage lieferbar.

Kühlmittelbeständigkeit

Kühlmittelbeständigkeit ist nach unserer Erfahrung bisher immer gegeben. Bei Problemen oder Vorentwicklungen Ihrerseits führen wir gerne individuelle Versuche durch.

igus® E-Rohre im Spänebereich von Werkzeugmaschinen

 

igus® e-ketten® bewähren sich durch Robustheit - hier in Holzspänen

 

Kompostschlamm - zahlreiche Referenzen auch hier

 
 
Besonders geeignete Serien bei Dreck, Staub und Spänen