Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Starre Anschlusselemente

Für die meisten Anwendungen werden pendelnde Anschlusselemente eingesetzt, das heißt es besteht eine pendelnde Verbindung zwischen dem Anschlusselement und dem ersten Kettenglied. Dadurch wird das Kettenglied bei starken Schubkräften entlastet. Bei Anwendungen, wo die Energiekette allerdings u-förmig hängt oder steht, sind starre Anschlusselemente der bessere Weg. Uns stellte sich die Frage, welches maximale Biegemoment wohl in solchen Anwendungen auf die starren Anschlusselemente einwirken darf, damit diese auch unter Einfluss von Querbeschleunigungen zuverlässig funktionieren. Das Ergebnis war beeindruckend, sehen Sie selbst!

Starre Anschlusselemente

Starre Anschlusselemente im Belastungstest.

 
Weitere Informationen

Testlabor für Energieketten

An insgesamt 180 Teststationen werden über drei Milliarden Testzyklen pro Jahr durchgeführt.

Testlabor für Energieketten