Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Nach sechs Monaten war Schluss

Kunststoff-Energieketten ersetzen Stahlausführungen

Das zur Krono-Gruppe, Schweiz, gehörende Unternehmen Kronopol im polnischen Zary ist einer der größten Hersteller von Spanplatten und Holzwerkstoffen weltweit. Als einziges Unternehmen werden an einem Standort alle drei Arten von Holzwerkstoffplatten (Spanplatten, OSB und MDF) hergestellt. Die jährliche Plattenproduktion beträgt 1,3 Mio. m3, exportiert wird in über 40 Länder.

Auf dem rund 55 Hektar großen Betriebsgelände arbeiten 1.200 Mitarbeiter. Im Maschinenpark waren drei Holzbearbeitungsmaschinen von Siempelkamp zunächst mit Energieketten aus Stahl ausgerüstet. „Diese Energieketten hielten aber nur sechs Monate“, berichtet Grzegorz Szer, Meister der Elektroabteilung bei Kronopol. „Danach musste ich immer wieder austauschen.“
Schließlich wurden die schweren Stahlketten durch freitragende Kunststoff-Energieketten von igus® ersetzt. „Die Lösung mit Kunststoff hält trotz rauer Umgebungsbedingungen im Dauerbetrieb schon seit 24 Monaten, ohne dass es zu einem einzigen Ausfall gekommen ist. Das bedeutet für uns bereits zum heutigen Zeitpunkt vier mal höhere Standzeiten.“ Grzegorz Szer führt über die Standzeiten der Anlagen detailliert Buch. Zur Kontrolle hat er überdies die Einbaudaten weiß auf die Energieketten geschrieben.

Hohe Kabellasten freitragend

Ausgerüstet sind die Holzbearbeitungsmaschinen mit Kunststoff-Energieketten des igus®-Systems „E4/4“, Serie 5050. Diese Energieketten sind besonders geeignet bei hohen Lasten, langen Verfahrwegen und bei sehr schmutziger oder feuchter Umgebung. Die Seitenteile der Energiekette sind durch eine – patentierte – Nut- und Federverbindung (sogenannter „Hintergriff“) miteinander verbunden. Dadurch wird die Stabilität sowohl in Zug- und Schubrichtung enorm erhöht, als auch wenn hohe seitliche Beschleunigungskräfte oder Torsion auf die Energiekette wirken. igus® lieferte die „E4/4 5050“ mit Mittellasche. Aufgrund der hohen Kabellasten konnte Kronopol dadurch die freitragende Länge der Energiekette noch weiter erhöhen.

Kunststoff-Energieketten ersetzen Stahlausführungen

Stabil in rauer Umgebung: Energiekette „E4/4“, Serie 5050, hier mit Mittellasche. Das Einbaudatum wurde zwecks Kontrolle auf die Kette geschrieben.

 

„Endlich kein Ausfall mehr“ – Grzegorz Szer (links), Meister der Elektroabteilung bei Kronopol in Zary, Polen.

 
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier