Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

igus® E6 Energieketten bei Strohmann GmbH im Einsatz

High Speed-Blechzuführung stellt hohe Anforderungen an Energiezuführung

Die Strothmann GmbH ist als Spezialist für die Handhabung von Blechplatinen bekannt. Ihre Anlagen sind weltweit in den Presswerken nahezu aller namhaften Automobilhersteller im Einsatz. Mit der Nutzung der Linearmotor-Technologie hat Strothmann jetzt neue Maßstäbe in Sachen Leistung und Geschwindigkeit gesetzt. An die Energiezuführung werden entsprechend hohe Anforderungen gestellt - hier setzt das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit igus®

Enormer Leistungssprung

Mit der Nutzung der Linearmotor-Technik hat Strothmann kürzlich die Dynamik der Platinenlader deutlich erhöhen können. Es werden Geschwindigkeiten bis 6 m/s in der Horizontalachse erreicht - das ist fast doppelt so schnell wie bei einem Feeder mit Zahnriemenantrieb - und 2 m/s in der Vertikalen, und das bei Nutzlasten bis 250 kg. Die Beschleunigung ist mit bis zu 20 m/s² rund zweimal so hoch wie bei einem konventionellen Feeder. Durch die hohen Horizontalgeschwindigkeiten und den Verzicht auf den Zahnriemen können weiter die Feeder auch sehr große Entfernungen schnell überbrücken - damit ergeben sich ganz neue Layout-Möglichkeiten der Anlage. Für die Blechzuführung einer Schnittpresse entwickelte und lieferte Strothmann einen Platinenlader, der beim Auflegen der Platinen aufs Band mit einem üblichen Arbeitsspiel von 2 bis 2,50 Metern auskommt. Beim Tooling-Wechsel legt die Achse aber 13 Meter zurück. Solche Verfahrwege sind mit Zahnriemenantrieben, bei der hohen Präzision und Dynamik, nicht möglich.

Strothmann GmbH, Schloss Holte-Stukenbrock

Handling-Einheit des Platinenladers mit Linearantrieb
Die Energieketten für die Horizontalachse sind an der Front der Handling- Einheit angeordnet.

 
Hohe Dynamik: Energiezuführung E6

Diese Möglichkeiten lassen sich jedoch nur nutzen, wenn die Energiezuführung auf die hohen Geschwindigkeits- und Beschleunigungswerte hin abgestimmt ist und auch über größere Distanzen eine kontinuierliche, zuverlässige Versorgung mit Energie, Druckluft, Kühlmedium und Steuerinformationen erlaubt. Strothmann verwendet bei den Platinenladern - und auch bei anderen Handlingsystemen mit Lineartechnik – igus®-Energieketten der Baureihe E6, die sich bei vielen hochdynamischen Einsätzen bewähren. Dass die Energieketten der MagShuttle-Anlagen hohen Beanspruchungen standhalten müssen, haben die Strothmann-Entwickler auch bei der Auswahl des Lieferanten berücksichtigt. Da die igus®-Energieketten nachgewiesenermaßen eine lange Lebensdauer auch bei hohen dynamischen Belastungen aufweisen, sind sie für die MagShuttle-Systeme und auch bei anderen Handling-Anlagen von Strothmann die richtige Wahl.

Die E6-Baureihe bietet neben der langen Lebensdauer zahlreiche weitere Vorteile. So zeichnet sie sich durch einen extrem leisen, vibrationsarmen Lauf aus - damit passt sie gut zum ebenfalls vibrationsarmen Antriebskonzept des Linearmotors. Der so genannte Polygoneffekt, der beim Abrollen einer Energieführung auftreten kann, wird auf ein Minimum reduziert. Die extrem niedrige Geräuschentwicklung wird in einem Gutachten des TÜV Rheinland bestätigt. Das große Lieferprogramm erlaubt die Auswahl der jeweils optimalen Kettengröße; auch bei der Innenaufteilung kann der Konstrukteur aus einer großen Palette an Möglichkeiten wählen. Dasselbe gilt für die Anschlusselemente.

Strothmann GmbH, Schloss Holte-

Nochmals schneller wird der MagShuttle, wenn man zwei Handhabungseinheiten mit überlappendem Arbeitsbereich auf einer Portalachse anordnet.

 
Technische Daten:

- Geschwindigkeit bis 6m/s
- Beschleunigung 20m/s
- Verfahrweg bis 13m

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier