Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Rollenenergiekette in Doppelschleuse

Im niederländischen Krammersluis sichert eine Rollenenergiekette von igus den Betrieb einer Schleusenanlage

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Rollenenergiekette vom Typ 4040CR, chainflex-Leitungen, Rinnensystem, schwimmender Mitnehmer
  • Anforderungen: Dauerbetrieb in der Anlage
  • Branche: Schleuse
  • Erfolg für den Kunden: zuverlässige Energiezuführung, minimale Wartung

Schleusen

Problem

In der Seeschleuse in Krammersluis bei Zeeland in den Niederlanden handelt es sich um eine Doppelschleuse mit 280 m Länge und 24 m Breite. Sie regelt tagtäglich, 24 Stunden am Tag, den durchlaufenden Schiffsverkehr und kann daher als kritischer Punkt in der Infrastruktur vor Ort bezeichnet werden. Daher müssen die Betreiber der Anlage auch darauf vertrauen können, dass die Schleuse zuverlässig und dauerhaft arbeitet. Darin inbegriffen ist natürlich auch die Energiezuführung, die als kritisches Element der Anlage den geordneten Betrieb erst ermöglicht und im Einzelnen die Pumpen, Verriegelung und Beleuchtung mit Strom versorgt.
Früher kam hier ein Tendersystem zum Einsatz, das diesen hohen Leistungsanforderungen der Anlage mit der Zeit nicht mehr gerecht werden konnte. Im Konkreten erwiesen sich die Leitungen als dauerhaft nicht standhaft, was sich an Verdrehungen und gebrochenen Kabeln zeigte. Das zwang den Betreiber schließlich zum Umdenken.

e-kette® System E4/4

Lösung

Eine Suche, die sich gelohnt hat. Denn nachdem igus die Betreiber der Doppelschleuse von den Produkten überzeugen konnte, wurde im Jahr 2009 ein zuverlässiges Energiekettensystem inklsive chainflex-Leitungen aus dem igus-Sortiment installiert. Genauer gesagt kommt heute eine Rollenenergiekette vom Typ 4040CR zum Einsatz. Diese läuft in einem igus-Rinnensystaem, welches die Kette sicher führt. Schwimmende Mitnehmer schließlich runden das System ab,. Sie dienen zum Ausgleich von auftretenden Differenzen des Energiezuführungssystems.
Der Stand heute spricht für die neue Lösung von igus und überzeugt den Kunden: Anders als zuvor ist die Wartung minimal, tatsächlich wird in der Praxis nur noch einmal jährlich eine Sichtkontrolle an der Rollenenergiekette und den Leitungen durchgeführt.

chainflex® Leitungen


Interview mit Ton van Veldhujzen, Vertriebsleiter igus® B.V.