Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Neuartige Profilrollen-Energiekette für schnelles Blechhandling

Steckbrief

  • Anwendung: Linear-Feeder zum Zuführen von Platinen in Pressen
  • Was wurde benötigt: Profilrollen-Energiekette zur Energie- und Datenversorgung, die die extrem dynamischen Anforderungen schnell und leise bewältigt
  • Produkt: P4 Profil-Rollen-Energiekette
  • Branchen: Maschinen- und Anlagenbau, Umformtechnik
  • Erfolg für den Kunden: Der neue Feeder wurde mit einer Profilrollen-Energiekette der Serie „P4“ für schnellen, vibrationsfreien Lauf ausgerüstet. Diese Kunststoff-Energiekette ist besonders leise und abriebfest bei hohen Geschwindigkeiten und großen Füllgewichten. Überdies handelt es sich um eine energieeffiziente Lösung, da bei einer rollenden Anwendung – im Gegensatz zu einer gleitenden – weniger Antriebsleistung erforderlich ist.

Profilrollen-Energiekette für Linearfeeder  

Problem

Mit dem „High-Speed-Linear-Feeder“ der Schuler Automation GmbH & Co. KG können Pressenlinien bedient werden, die mit einer Ausbringung von 15 bzw. 17 Teilen pro Minute für eine besonders hohe Wirtschaftlichkeit sorgen. Entwickelt für die Automobil- und deren Zulieferindustrie, kann es für den Feeder aber auch andere Einsatzbereiche geben.

Dynamisches Zuführen von Platinen
Die technischen Vorteile der aktuellen Neuentwicklung von Schuler Automation liegen vor allem in den dynamischen Werten. Ziel war es, die Ausbringungsleistung noch weiter zu erhöhen. Das bedeutet für alle Komponenten, extrem hohen Geschwindigkeiten und Beschleunigungen standhalten zu müssen.

Lösung

Schnelle, leise Profilrollen-Energiekette
Bei dem System „P4“ rollen das Obertrum und das Untertrum der Energiekette versetzt aufeinander. Dadurch werden die tribologisch optimierten Kunststoff- Profilrollen nicht überrollt, sondern rollen auf einer durchgängigen breiten Fläche, was die Lebensdauer der Energiekette noch weiter erhöht. Zudem ist die Teilung der Kettenglieder mit und ohne Rolle gleich, so dass die Energiekette im Radius einen besonders ruhigen und vibrationsfreien Lauf erzielt. Die Rollen selbst sind fest in die Seitenteile integriert. Auf Wunsch ist das System auch lieferbar mit kabelschonenden „Auto-Glide“-Stegen und einem speziellen Rinnensystem.

Zehn Meter pro Sekunde
Diese Features passen zum „High-Speed-Linear-Feeder“. Sascha Verch, zuständig bei Schuler Automation für die mechanische Konstruktion: „Im Vordergrund steht die Dynamik. Lagen bei den Vorgängermodellen die Geschwindigkeit und die Beschleunigung beim Handling der Platinen bei 6 m/s bzw. 16 m/s2, so sind es jetzt 10 m/s bzw. 20 m/s2.“ Der gesamte Verfahrweg der Anlage umfasst 10,5 m, die Energiekettenlänge beträgt 6,2 m. Bei der Auslegung
der Anlage hat man sich aufgrund von Versuchen im Vorfeld für eine „P4.56“-Energiekette (56 mm Innenhöhe) entschieden. Die profilierten Rollen werden im Bereich des freitragenden Bereichs der Energiekette über ein speziell designtes Blech geführt. So werden die Wärmeentwicklung und damit der Verschleiß aufgrund
der hohen dynamischen Werte minimiert und das Obertrum der Energiekette sicher geführt.


System P4 - Serie 4.56