Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Leichtes Öffnen und Schließen bei jedem Stopp

Wartungsfreie, langlebige Lagertechnik im Heavy-Load-Lastenfahrrad


Es transportiert bis zu 350 Kilo Nutzlast und fährt sich fast so leicht wie ein zweirädriges E-Bike: Das Cargobike von Fulpra ist das optimale Fahrzeug für die letzte Meile der City-Logistik. Jede Komponente ist dabei für hohe Lasten und minimalen Wartungsaufwand entwickelt. Bei den Schiebetüren des Laderaums setzen die Konstrukteure auf drylin W-Profilschienen, die dank ihres Trockenlaufs wartungsfrei und dauerhaft leichtgängig laufen. Auch im Antriebsstrang und in der Parkbremse sind igus Lager im Einsatz, kompakt, schmierfrei und hochbelastbar.


Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Profilführungen für die Schiebetüren des Laderaums; Alternative für metallische Wälzlager in der Parkbremse und im Antriebsstrang
  • Anforderungen:  Leichtgängigkeit, Verschleißfestigkeit und Langlebigkeit, Korrosionsfreiheit, beständig bei Schmutz und Temperaturschwankungen, kompakter Bauraum, Wartungsfreiheit
  • Anwendungsgebiet: Fahrradindustrie
In den Niederlanden, Norwegen, Schweden bereits erfolgreich im Einsatz und in Köln im Test: Das E-Lastenfahrrad von Fulpra Motors BV fährt sich dank eines speziellen Neigesystems in der Kurve bequem wie ein Zweirad. Gleichzeitig bleibt der Cargo-Aufbau stabil in der Waagerechten und erlaubt es, Zuladungen von bis zu 350 Kilogramm schnell durch die Stadt zu transportieren.

E-Cargobike von Fulpra

Problem

"Das Bike ist von Grund auf für hohe Lasten und Heavy-duty-Einsätze mit minimalem Wartungsaufwand entwickelt. Das gilt für jede einzelne Komponente", sagt Michel van Eynatten, Co-Founder von Fulpra. Er und sein Team setzen deshalb nur bei Sattel und Pedalen auf Fahrradbauteile, sonst aber auf Komponenten aus der Motorradindutrie, die für stärkere Belastungen ausgelegt sind. Für die Aufhängung und Führung der Laderaum-Schiebetüren waren die Konstrukteure auf der Suche nach ebenso robusten wie leichtgängigen Profilführungen. "Ganz wichtig ist, dass die Führungen eine lange Lebensdauer unter widrigen Bedingungen erreichen. Schließlich werden die Türen bei jedem Stopp geöffnet.“ Wechselnde Witterung, Vibrationen und Stöße während der Fahrt dürfen die Funktion nicht beeinträchtigen.
Auch für die Parkbremse brauchte es besonders starke und hoch beanspruchbare Lagerkomponenten. Denn die Bremse muss in der Lage sein, das vollbeladene Cargobike mit einem Gesamtgewicht von 600 Kiolgramm bei einer Steigung von 20 Prozent sicher zu halten.

Lösung

Das gemeinsame Engineering mit der niederländischen igus Vertretung Elcee brachte die technisch beste Lösung für die Schiebetüren: drylin WSQ-Profilführungen. Die jeweils 1,40 Meter langen Führungen aus hartanodisiertem Aluminium lassen sich gut in die Konstruktion des Laderaums integrieren. Das Besondere am drylin Linearsystem: Die Gehäuse sind mit iglidur J-Gleitlagerfolien ausgestattet, die einen reibungsarmen, sanften Lauf, ganz ohne Schmierung gewährleisten. Damit entfallen der regelmäßige Wartungsaufwand und das Problem, dass gefettete Lager Schmutz anziehen und schneller verschleißen. Die Linearlager rosten, klappern und blockieren nicht und bewegen sich auch bei Nässe, häufiger Benutzung, bei Stößen und Vibrationen einwandfrei. 
Ach für die Lagerstellen in der Parkbremse und in den Kettenspannern bot igus die beste Lösung: iglidur Bundbuchsen der Serie X. Die zeichnen sich durch eine besonders hohe Druckfestigkeit aus und benötigen wie alle igus Lager dank ihres inkorporiertem Festschmierstoffs keine zusätzliche Schmierung. Zudem sind sie im Vergleich zu metallischen Wälzlagern weitaus leichter und kompakter.

Fulpra Cargobike
Fulpra Cargobike

Weitere Informationen

drylin Linearführung

drylin Lineartechnik

Profil-, Flach- und Schienenführungen: ganz ohne Schmierung nach dem Prinzip "Gleiten statt Rollen".

Jetzt entdecken
iglidur Gleitlager-Produktvielfalt

iglidur Gleitlager

Werkstoffe, Standard-Programm, Sonderteile … alles Wichtige zu unseren Gleitlagern

Jetzt entdecken
Lastenfahrrad

Produkte für Cargobikes

Robuste Lager für Lenkstange, Boxklappe, Ständer und mehr

Jetzt entdecken

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Photo
Alexander Welcker

Industry Manager Bicycles

E-Mail schreiben

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr


The terms "igus", "Apiro", "chainflex", "CFRIP", "conprotect", "CTD", "drylin", "dry-tech", "dryspin", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-skin", "e-spool", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "readychain", "readycable", "ReBeL", "speedigus", "triflex", "robolink", "xirodur", and "xiros" are legally protected trademarks of the igus® GmbH/ Cologne in the Federal Republic of Germany and where applicable in some foreign countries.

igus® GmbH points out that it does not sell any products of the companies Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsibushi, NUM,Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber and all other drive manufacturers mention in this website. The products offered by igus® are those of igus® GmbH