Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Cargo-E-Bike mit einzigartigem Fahrgefühl

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Gleitlager für die Neigetechnik, die ohne zusätzliche Schmiermittel auskommen.
  • Anforderungen: Verschleißfestigkeit, geringer Reibwert, Schmier-/Wartungsfreiheit, unempfindlich gegen Regen, Schmutz und Salz 
  • Anwendungsgebiet: Fahrradindustrie
Das österreichische Start-up GLEAM revolutioniert die Mobilität mit seinen Multi-Use-Bikes. Dank ihrer dynamischen Neigetechnologie ermöglichen die Cargo-E-Bikes, dass die Ladung in Balance bleibt, selbst wenn Verkehrshindernisse überwunden werden. Auf die Ladefläche können verschiedene Aufbauten gesetzt werden. So kann der Handwerker tagsüber Werkzeug und Material transportieren und nach Feierabend seine Kinder im Bike mitnehmen.

GLEAM Cargo-E-Bike „Escape“ mit Transportbox auf der Ladefläche (Quelle: GLEAM) GLEAM Cargo-E-Bike „Escape“ mit Transportbox auf der Ladefläche (Quelle: GLEAM)

Problem

98 % aller GLEAM Kunden sind B2B-Kunden. Dazu zählen etwa Handwerker und Lieferdienste, die auf ein funktionierendes Fortbewegungsmittel angewiesen sind. Aus diesem Grund war es für GLEAM ganz besonders wichtig, ein robustes und zuverlässiges Fortbewegungsmittel anzubieten. Die Räder sind acht bis zwölf Stunden pro Tag im Einsatz und fahren bis zu 40.000 Kilometer im Jahr. Darum musste das Rad so konstruiert werden, dass es im Vergleich wartungsarm ist, ähnlich wie ein Auto.

Lösung

iglidur Gleitlager sind für dieses Einsatzgebiet bestens geeignet. Ihre spezielle Zusammensetzung macht sie äußerst verschleißfest, belastbar und selbstschmierend. Ihre Lebensdauer lässt sich zudem exakt bestimmen. Dazu wird das kostenlose Onlinetool iglidur Expertensystem 3.0 genutzt, mit dem jeder die Lebensdauer für seine Anwendung ermitteln kann. Die Gleitlager enthalten u. a. Festschmierstoffe, die in winzigen Mengen freigesetzt werden und so die Reibung vermindern. Dies reicht aus, um die Lagerstelle zu schmieren und die Wartung der Lagerstelle überflüssig zu machen.


„Dass iglidur Gleitlager weder Schmierung noch Wartung benötigen, ist für den Einsatz in unseren Cargo-E-Bikes ideal. Die funktionieren selbst bei Regen, Schmutz und Salz zuverlässig, ohne dass man sie schmieren muss“

Mario Eibl, Gründer von GLEAM


Patrick Kepler, technischer Vertrieb igus Österreich, Alexander Welcker, Branchenmanager Fahrradindustrie bei igus, und GLEAM Gründer Mario Eibl zusammen mit dem Cargo-E-Bike von GLEAM Patrick Kepler, technischer Vertrieb igus Österreich, Alexander Welcker, Branchenmanager Fahrradindustrie bei igus, und GLEAM Gründer Mario Eibl zusammen mit dem Cargo-E-Bike von GLEAM
Demonstration der Unique Dynamic Tilting Technology (DTT), mit deren Hilfe ein außergewöhnliches Fahrgefühl ermöglicht wird und die Ladefläche in Balance bleibt (Quelle: GLEAM) Demonstration der Unique Dynamic Tilting Technology (DTT), mit deren Hilfe ein außergewöhnliches Fahrgefühl ermöglicht wird und die Ladefläche in Balance bleibt (Quelle: GLEAM)

 

Patentierte Neigetechnik für komfortables Fahrgefühl

Das besondere Fahrerlebnis der Cargo-E-Bikes von GLEAM entsteht durch die patentierte Neigetechnik und Federung. Sieben Jahre wurden in die Entwicklung der Kerntechnologie der Cargo-E-Bikes investiert: Die sogenannte Unique Dynamic Tilting Technology (DTT) ermöglicht ein Fahrgefühl wie bei einem normalen Fahrrad. Der Fahrer kann sich, wie bei einem normalen Rad, in die Kurve legen und wird nach der Kurvenfahrt durch die DTT wieder in die aufrechte Lage gebracht. Hindernisse auf der Straße können dank DTT problemlos überwunden werden. Stellt man das Rad ab, kann die Neigetechnik mit einer Verriegelung außer Kraft gesetzt werden und das Bike steht aufrecht. Durch die Vollfederung des Cargo-E-Bikes bleibt die Last auf der Ladefläche in der Waagerechten und wird geschont, selbst wenn man mit einem der beiden Hinterräder einen Bordstein hochfährt oder auf Kopfsteinpflaster unterwegs ist. Die DTT gleicht solche Unebenheiten einfach aus. „Sowohl in der DTT, der Verriegelung als auch in der Federung setzen wir iglidur Gleitlager ein. Die Gleitlager sind langlebig und dämpfen Vibrationen ab. Das ist ideal für den Einsatz in unseren Lastenrädern“, erklärt Eibl.
 


Weitere Informationen

Unsere Gleitlager

Alles Wichtige zu unseren iglidur Gleitlagern im Überblick: Standard- und Sonderteile, Produktneuheiten, Labortests und mehr

Zur Übersicht

Produkte für die Fahrradtechnik

Hinterbau, Gabel, Sattelstütze und Co. – Einsatzstellen für motion plastics im Fahrrad

Jetzt entdecken


The terms "igus", "Apiro", "chainflex", "CFRIP", "conprotect", "CTD", "drylin", "dry-tech", "dryspin", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-skin", "e-spool", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "readychain", "readycable", "ReBeL", "speedigus", "triflex", "robolink", "xirodur", and "xiros" are legally protected trademarks of the igus® GmbH/ Cologne in the Federal Republic of Germany and where applicable in some foreign countries.

igus® GmbH points out that it does not sell any products of the companies Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsibushi, NUM,Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber and all other drive manufacturers mention in this website. The products offered by igus® are those of igus® GmbH