Von der Weltraumerfindung zum Rennantrieb

HFBK Hamburg

Team-Mitglieder: Ruben Faber, Sebastian Auray, Ludolf von Oldershausen, Nils Ferber

Begleitende Lehrende: Lutz Pankow & Alek Holtkamp

Diese ungewöhnliche Konstruktion für ein Liegefahrrad hat es in sich. Die Konstruktion schwenkt in der Mitte über eine Hebelkaskade. Der Fahrer liegt darüber und steuert das Fahrzeug durch Verwindung seines Körpers. Als Antrieb dienen hier Akkuschrauber.

Ungewöhnliche Konstruktion: Akkubetriebener Renner

 

Dieses erstaunliche Fahrzeug hat bei seinem Einsatz für erhebliches Aufsehen gesorgt. Nicht nur die Zuschauer bei dem Rennen waren begeistert. Selbst Zeitung und Fernsehen waren hin und weg. Der Akkuflitzer wurde halbseitig in "Der Welt" abgebildet, sowie in weiteren zahlreichen Zeitungen. Auch Fernsehbeiträge sind erschienen. Darunter auch eine Reportage über den Bau des kleinen Flitzers.

Teambesprechung kurz vor dem Start, Hildesheim

 
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier