Medizinisches Assistenzsystem

Genau bohren

Der diesjährige Gold-Gewinner ist ein System, das Ärzten bei der minimalinvasiven Cochleaimplantat-Chirurgie zur Behandlung von Innenohrtaubheit und hochgradiger Schwerhörigkeit assistiert. Diese Technik erfordert eine Stichkanalbohrung von der Schädeloberfläche zur basalen Windung der Cochlea, die bis zu 35 mm unterhalb der Schädeldecke liegen kann. Eine derartige Bohrung hat einen Durchmesser von höchstens 2 mm und verläuft in unmittelbarer Nähe von schützenswerten anatomischen Strukturen. Deshalb muss das System zum einen sehr präzise arbeiten und zum anderen medizinisch-hygienischen Anforderungen wie Dampfsterilisation und Desinfektion genügen. Die chirurgische Instrumentenführung umfasst deshalb beispielsweise eine drylin® N Gleitschiene mit zwei Schlitten von igus®. Zudem kamen mehrere iglidur® X Gleitlager zum Einsatz, die sich durch ihre Schmiermittelfreiheit hervorragend für den Einsatz in medizinischen Anwendungen eignen.

Medizinisches Assistenzsystem_01  
manus2015-Medizinisches Assistenzsystem  
manus2015-Medizinisches Assistenzsystem  
manus2015-Medizinisches Assistenzsystem  
Leibniz Universität Hannover, Institut für Mechatronische Systeme, Jan-Philipp Kobler, Hannover, Germany
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus®-Wettbewerb
Einkaufen bei igus®
  • 100.000 Produkte online
  • Versandfertig ab 24 h
  • Keine Mindestbestellmenge
  • CAD Direkt Download
  • Kostenlose Muster
  • Beratung von 7-20 Uhr
Geprüfte Leistung
Chat Service