Presse

Sie haben Fragen? Benötigen Material?
Aktuelle Presseinformationen und druckfähiges Bildmaterial stehen Ihnen hier zum Download bereit.
Natürlich freuen wir uns auch über Ihren Anruf, Ihre E-Mail oder Ihr Fax!
 
PressekontaktMöchten Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden?

Pressemeldungen nach Bereichen

Unternehmen Low-Cost-Automation
Energieführungsketten / Leitungen manus® / vector®
Gleitlager / Gelenklager / Linearführungen Alle
Einschieben und fertig: igus vereinfacht parallele Führung von e-kette und Wellrohr25.08.2016

Mit den neuen Seitenteilen für die E4.1 Energiekette lassen sich Clips für Wellrohre einfach und ohne Werkzeug anbringen.

Köln, 25. August 2016 – Der motion plastics Spezialist igus hat seinen Baukasten rund um die Energiekettenserie E4.1 nochmals erweitert und bietet jetzt eine Lösung für die gemeinsame Führung von e-kette und Wellrohr in einem Komplettsystem an. Unter dem Namen E4.1 TUB garantiert dieses System Flexibilität, Montagefreundlichkeit und hohe Lebensdauer im verschleißarmen Doppelpack.

Zick-Zack-Module aus dem e-ketten Baukasten18.08.2016

Nur zehn Arbeitstage von der Konfiguration bis zur Lieferung individueller Energieketten-Systeme für vertikale Anwendungen

Köln, 18. August 2016 – Mit der Zick-Zack-Energiekette aus der Standardbox bietet igus eine platzsparende und kostengünstige Lösung für vertikale Anwendungen. Das Zick-Zack-Modul lässt sich dank des e-ketten-Baukastens individuell konfigurieren und schnell liefern. Damit ist das Führen von Energie und Daten in der Theater-, Beleuchtungs- und Lagertechnik sowie bei hydraulischen Arbeitsbühnen durchdacht gelöst.

Drei Schritte zum wartungsfreien Gelenklager16.08.2016

Online das passende Produkt auswählen, Lebensdauer berechnen und bestellen

Köln, 16. August 2016 – Mit dem runderneuerten Online-Experten lässt sich die voraussichtliche Lebensdauer für selbsteinstellende igubal Polymerlager berechnen. Einerseits wird so der Auswahlprozess aus dem großen Sortiment an schmiermittel- und wartungsfreien igubal Lagern einfacher; andererseits sinken die Wartungskosten, da durch die genaue Vorhersage der Lebensdauer ein Austausch planbar ist.

Schnell geöffnet und befüllt: Energieführung für Roboter in neuer Baugröße11.08.2016

Mit der triflex TRLF.125 lassen sich noch mehr Leitungen in Sekundenschnelle einlegen

Köln, 11. August 2016 – Der motion plastics Spezialist igus hat sein Angebot an dreidimensionalen Energieketten weiter ausgebaut und eine neue Baugröße der leichten triflex TRLF vorgestellt. Mit 125 Millimetern Nenndurchmesser ist diese die größte im Programm, wodurch sich noch mehr Leitungen und Schläuche sicher führen lassen. Die e-kette für Torsionsbewegungen überzeugt durch sehr schnelle Montage und Demontage, was Stillstandzeiten deutlich verkürzt. Daher ist sie bei Roboterherstellern wie Anwendern auch äußerst beliebt.

Mobile Hausmesse von igus: Mit motion plastics Neuheiten auf Deutschlandtour09.08.2016

Von neuen 3D-Druck-Werkstoffen bis zu intelligenten e-ketten zeigt der Tribo-Spezialist direkt vor Ort Innovationen für die Bewegung.

Köln, 9. August 2016 – Raus aus dem Büro, rauf auf den Messestand – diese Möglichkeit bietet igus seinen Kunden mit der mobilen Hausmesse. Auf dem Pop-Up-Stand erfahren Mitarbeiter, wie sie mit motion plastics Kosten senken und die Technik ihrer bewegten Anwendung verbessern. Mit den aktuellen Neuheiten ausgestattet startet die Roadshow jetzt wieder ihre Tour durch Deutschland.

Günstig & schnell: igus setzt 3D-gedruckte Spritzgusswerkzeuge in der Fertigung ein02.08.2016

Innerhalb kürzester Zeit lassen sich Tribo-Sonderteile für die Bewegung in größeren Stückzahlen preiswert produzieren

Köln, 2. August 2016 – Der Spritzguss ist eine effiziente Methode, wenn es um die Serienfertigung von Hochleistungskunststoffen für bewegte Anwendung geht. Die dazu benötigten Spritzgusswerkzeuge werden zumeist aus Stahl gefertigt und amortisieren sich erst bei großen Stückzahlen. Eine kostensparende Alternative für Serien bis 500 Stück hat igus jetzt mit dem ersten 3D-gedruckten Spritzgusswerkzeug entwickelt.

Erfüllt EU-Brandschutznorm: igus bringt neuen Polymer-Werkstoff auf die Schiene29.07.2016

Der motion plastics Spezialist hat mit iglidur RW370 einen Werkstoff nach der Norm EN 45545 für Schienenfahrzeuge entwickelt

Köln, 29. Juli 2016 – In der Lebensmittelindustrie, im Reinraum oder in der Medizintechnik – Normen sorgen für höchste Sicherheit in sensiblen Bereichen. igus hat mit iglidur RW370 jetzt einen speziellen iglidur Polymer-Werkstoff vorgestellt, der die EN 45545 als neue europäische Brandschutznorm für Schienenfahrzeuge erfüllt.

Individuell & schnell mit SLS: verschleißfeste Kunststoff-Bauteile bei igus drucken lassen25.07.2016

Selektives Lasersintern ermöglicht kostengünstige Herstellung von Sonderteilen und Kleinserien für bewegte Anwendungen

Köln, 25. Juli 2016 – Der motion plastics Spezialist igus bietet für seinen 3D-Druckservice neben dem FDM-Verfahren ab sofort auch das selektive Lasersintern (SLS) mit dem verschleißfesten Hochleistungskunststoff iglidur I3-PL an. So lassen sich Bauteile mit komplexen Geometrien bei gleichzeitig sehr hoher Festigkeit schnell und kostengünstig fertigen.

Nach vorne statt zurück rudern19.07.2016

Energieketten von igus ermöglichen sicheren Fahrspaß mit dem „Ruder-Dreirad“

Köln, 19. Juli 2016 – Das RowTrike ist ein neuartiges Fahrzeug, mit dem man sich im Stile eines Ruderers fortbewegen kann – jedoch nicht auf dem Wasser, sondern an Land. Das dreirädrige Gefährt verfügt über einen hybriden Antrieb, hydraulische Bremsseile, Kettenräder sowie elektrische Steuerungselemente. igus liefert dafür die passenden e-ketten für die Energieführung auf engstem Raum.

Breiten- und längenvariable Linearachsen von igus nach dem Baukastenprinzip14.07.2016

Zahnriemenachsen aus Aluminium oder Edelstahl in Wunschgröße konfigurieren

Köln, 14. Juli 2016 – Mit dem neuen drylin ZLW-Bausatz bietet der motion plastics Spezialist igus noch mehr Variabilität und Designfreiheit für Konstrukteure – Breiten, Schienenabstände und Werkstoffe der einbaufertigen Achsen können je nach Anforderung zusammengestellt werden. So lassen sich leistungsfähige Linearachsen günstig realisieren.

igus Humanoid wird Weltmeister: Team NimbRo gewinnt den RoboCup 201611.07.2016

motion plastics Spezialist und Arbeitsgruppe Autonome Intelligente Systeme der Universität Bonn entwickelten offene Robotik-Plattform

Leipzig/Köln, 11. Juli 2016 – 35.000 Besucher, 3.500 Teilnehmer, 1.200 Roboter – der RoboCup hat sich längst zum führenden internationalen Robotik-Wettbewerb entwickelt. In der 20. Auflage traten jetzt Entwickler-Teams aus 45 Ländern in Leipzig gegeneinander an. Mit dabei das Team NimbRo der Universität Bonn, das mit dem igus Humanoid in der Kategorie TeenSize-Fußball einen deutlichen Sieg einfuhr.

Unternehmen 4.0: igus erhält Digital Economy Award 201607.07.2016

3D-Druckservice als innovative kundenorientierte Lösung ausgezeichnet

Bonn/Köln, 7. Juli 2016 – Die additive Fertigung setzt in der Industrie neue Maßstäbe, was die Freiheit in der Konstruktion betrifft. Mit dem 3D-Druckservice bietet igus seinen Kunden eine zukunftsgerichtete Lösung, um verschleißfeste Prototypen und Sonderteile ab Stückzahl 1 schnell und einfach zu bestellen. Das Konzept überzeugte die Jury des Digital Economy Award, die igus in der Kategorie Unternehmen 4.0 auszeichnete.

10 Gbit/s auf Knopfdruck: d-rover versorgt RTGs mit schnellen Daten05.07.2016

igus System koppelt sich an Portalkrane und ermöglicht dort eine sichere High-Speed-Datenübertragung

Köln, 5. Juli 2016 – Gummibereifte Portalkrane sind aus den Hafenanlagen der Welt nicht mehr wegzudenken. Mit dem d-rover bietet der motion plastics Spezialist igus eine Lösung, um diese RTGs schnell und sicher mit Daten zu versorgen – und das auf Verfahrwegen von über 800 Metern.

Chemikalienresistente Bauteile aus dem 3D-Drucker: Neues Tribo-Filament von igus30.06.2016

Mit iglidur C210 abriebfeste Komponenten für härteste Umgebungsbedingungen fertigen

Köln, 30. Juni 2016 – Der motion plastics Spezialist igus hat sein Angebot an verschleißfesten Tribo-Filamenten für den 3D-Druck um das chemikalienresistente iglidur C210 erweitert und bietet nun insgesamt sechs Werkstoffe für das FDM-Verfahren an. Prototypen und Kleinserien für noch mehr Anwendungen – beispielsweise in Kontakt mit aggressiven Reinigungsmitteln – lassen sich mit dieser neuen Lösung realisieren.

igus® Kontakt +49 (0) 2203-9649-0 E-Mail an igus®

Auftragsverfolgung myigus myCatalog

PressemeldungenPressekontaktAufnahme Presseverteiler

keine Mindestbestellmenge
700 - 2000 Lieferung+Beratung Lieferung ab 24h* kostenlose Muster

Über 100.000 Produkte ab Lager! Lieferung und Beratung täglich von 7-20 Uhr und samstags von 8-12 Uhr!

Newsletter bestellen
AGB Impressum Generelle Hinweise Datenschutzerklärung Twitter
igus tweet Der_Betriebsleiter
@Der_Betriebslei
#Roboter-Baukasten von #igus – Produktmanager Martin Raak im Interview #20igus16 @igus_HQ bit.ly/2aVZyRi https://t.co/OIT10GhXWn
igus tweet igus® Inc.
@igus_Inc
VIDEO: Watch Robolink D perform removing and replacing in a milling machine! ow.ly/JEFt303okcZ #robot #mfg https://t.co/nGV7v45c1S
igus tweet igus® UK
@igusUK
Check our our latest #VOTW- Celebrating 25 years of igus® UK @YouTube youtube.com/watch?v=... #igusuk